fbpx

In 5 Schritten zum persönlichen Hochzeitsstil

Boho, Vintage, Urban Chic – so findest Du Deinen individuellen Hochzeitsstil

„Ich möchte so gerne eine Boho Hochzeit feiern!“

„Vintage-Details wären super!“

„Was bitte ist Urban Chic und was willst du auf einer Hochzeit damit?“

Kommt Dir das bekannt vor? Und bist Du ein wenig ratlos, wenn es darum geht den passenden Hochzeitsstil zu finden?

Die Zeiten, in denen das Hochzeitsdesign aus weißen Tischdecken dekoriert mit roten Rosen mit Perlenbesatz und Schleierkraut bestand, sind längst vorbei. Glücklicherweise – wie wir finden. Denn Dank unzähliger Inspirationen in Magazinen, Hochzeitsblogs und bei Pinterest sind Hochzeiten vielfältiger und individueller geworden. Stile und Trends haben sich entwickelt und mit Ihnen Dienstleister, die sich genau auf einen dieser Stile spezialisiert haben. Da kann es schon zu einer ziemlichen Herausforderung werden, herauszufinden, welcher Hochzeitsstil tatsächlich am besten zu einem passt. Denn je nachdem für welchen Stil ihr euch entscheidet, bestimmt dieser viele weitere Elemente eurer Hochzeit wie die passende Location, die Wahl eines Fotografen, der den gewählten Stil auch gut abbilden kann (ja, hier gibt es feine Unterschiede), Papeterie, die zum Stil passt, ein stilsicheres Kleid und natürlich die Dekoration.

Wir haben Irka, Creative Director bei PomPom your life!, gebeten, uns zu erklären, wie sie den Kunden hilft, herauszufinden, was ihr Hochzeitsstil ist und wie sie diesen ohne Stilbrüche umsetzen können. Die folgenden Tipps machen diese Aufgabe zu einem inspirierenden Weg, um die Hochzeitsplanung zu beginnen!

Wo fängt man am besten an?

Diese Antwort ist recht einfach: Bei sich selbst!
„Ich ermuntere unsere Kunden stets dazu, zunächst einmal bei sich selbst zu schauen und nach Inspirationen für ihre Hochzeit außerhalb der Hochzeitswelt zu suchen“, sagt Irka. „Ich bitte sie daher, daran zu denken, was sie als Paar ausmacht. Reisen sie gerne? Gibt es gemeinsame Hobbies? Was verbindet sie? Integriert man solche individuellen Elemente in das Hochzeitsdesign, teilt man als Paar auf einfache Art und Weise die ganz eigene, persönliche Geschichte mit den Lieblingsmenschen. Ein individueller Touch, der sicherlich in Erinnerung bleiben wird.“
Viele Menschen tun sich schwer damit, den eigenen Stil zu beschreiben. Im Alltag macht man sich darüber meist auch nicht so viele Gedanken. Sind sie als Paar verrückt und unkonventionell oder eher klassisch? Mögen sie es glamourös oder eher rustikal? Wie sieht der eigene Einrichtungsstil aus? Und was hängt im Kleiderschrank?
Auch hierfür hat Irka ein paar einfache Hilfestellungen. „Den Paaren hilft es, wenn sie an Designs und Stile denken, die andere bereits erstellt haben wie beispielsweise Filmsets, Restaurants, Hotels, Muster, Grafiken und sie sich überlegen, was Ihnen daran besonders gefällt. Stellt man dies in Bilder zusammen, merkt man meist sehr schnell, was einen anspricht.“

Pinspiration

Pinterest sei gepriesen! Wenn du noch keinen Pinterest-Account hast, dann ist nun der beste Augenblick, dir einen anzulegen. Auf Pinterest kannst du nach tausenden Inspirationen suchen und pinnen, was dir am meisten zusagt. Erkennst du dabei viele Gemeinsamkeiten zwischen den Pins? Dann kann es sein, dass du dich bereits unbewusst zu einem bestimmten Hochzeitsstil hingezogen fühlst.

Bloß kein Stress!

Irka sagt, dass sie häufig beobachtet, dass vor allem Bräute in Stress geraten, weil sie, obwohl sie sich bereits für einen Stil entschieden haben, weiterhin nach Ideen suchen. „Dies ist verlockend, aber leider auch ziemlich kontraproduktiv. Verwirrt und überflutet wissen die Paare am Ende gar nicht mehr, was sie eigentlich wollen. Ich rate unseren Kunden daher, aufzuhören weiter nach anderen Ideen zu suchen, wenn sie sich einmal auf einen Stil festgelegt haben. Schließlich kommt man nach der Verlobung ja auch nicht zurück auf Tinder, nur für den Fall, dass es noch etwas anderes gibt! Jedenfalls sollte man dies nicht tun“, scherzt Irka.

Location

Viele Paare wählen die Location bevor sie sich überhaupt auf einen Hochzeitsstil festgelegt haben. Für die Wahl eines passenden Hochzeitsstils kann die Hochzeitslocation hilfreich, aber auch hinderlich sein. Die Location ist eine aussagekräftige Reflexion dessen, was ihr beide als Paar ansprechend findet. Liebt ihr die Natur, werdet ihr eher kein Industrieloft oder ein Schloss für eure Hochzeit auswählen. Favorisiert ihr eine Location, die euch am Besten zusagt, fällt dementsprechend der ein oder andere Hochzeitstil automatisch weg. So passt eine Urban Chic eher nicht an einen Strand oder eine Vintage Hochzeit nicht auf eine Dachterrasse.

Will ich das wirklich?

Schließlich solltet ihr euch auch fragen, ob ihr in 25 Jahren noch genau so verliebt und überzeugt von eurem Hochzeitskonzept sein werdet wie im Moment? Hier solltest ihr euch Fragen, ob ihr beispielsweise euren Enkelkindern später Bilder der The Hobbit-inspirierten Hochzeit zeigen möchtet und trotzdem noch genau so enthusiastisch und leidenschaftlich von eurem besonderen Tag  – wie damals – erzählen werdet, oder nicht. Falls nicht, solltet ihr eher einen zeitloseren Stil bzw. Thema bevorzugen.

Ask a Pro

Freunde und Familie sind meist erste Wahl, wenn es um die Einschätzung geht, welcher Hochzeitsstil am Besten zu euch als Paar passen könnte. Doch die Meinung ist häufig sehr subjektiv, besonders wenn es um das Thema Hochzeit geht. Wenn deine Mutter sich für dich schon immer einen Prinzessinnentraum in Weiß gewünscht hat, du aber eher Farben favorisierst, kann sich Freude schnell in Frust verwandeln.

Deshalb solltet ihr euch einen Profi suchen, der sich objektiv mit euren Wünschen und Vorschlägen auseinandersetzt und euch Tipps und Ratschläge gibt, wie ihr was kombinieren könnt. Das kann oft schon einen großen Unterschied machen.

Das Allerwichtigste, was ihr euch wirklich verinnerlichen solltet, ist: Das Hochzeitskonzept muss zu euch als Paar passen. Nur wenn das Konzept stimmig ist, seid ihr als Paar authentisch und zeigt, dass ihr nicht nur Trends hinterher jagt oder nur das macht, was alle anderen machen. Ein Konzept, was nicht zu eurem Stil oder der Location passt, wirkt sehr schnell aufgesetzt oder deplatziert. Euer einzigartiger Tag hat auch ein einzigartiges Konzept verdient!

Wie setzt man einen Hochzeitsstil stilsicher um?

Habt ihr euch für einen Hochzeitsstil entschieden, bleibt ihm treu. Nichts wirkt unauthentischer und künstlicher, als eine Hochzeit mit wild durcheinander gewürfelten Elementen verschiedener Stile.

Dies ist sicherlich der schwierigste Teil des Prozesses. Denn es bedeutet, aus der Vielzahl der Ideen nur diejenigen auszuwählen, die auch wirklich zum Gesamtbild passen. „Wenn du auf einem Schloss heiratest, werden die rustikalen Details, die du liebst, vielleicht nicht ganz passen. Bei meinen Designs versuche ich, der gewählten Location so treu wie möglich zu  bleiben, damit die Hochzeit authentisch ist“, sagt Irka.

Damit ihr wisst, welche Stilelemente am besten zu eurem gewählten Hochzeitsstil passen, haben wir für euch Styleguides zu den verschiedenen Hochzeitstilen Boho, Urban Chic, Fine Art, Vintage und Rustic zusammengestellt. Dort findet ihr viele Anregungen dazu, wie ihr den jeweiligen Stil konsistent umsetzen könnt. Es lohnt sich auch, auf unserem Pinterest-Account vorbeizuschauen. In einer Vielzahl von Pinnwänden haben wir zu unterschiedlichen Hochzeitsstilen und Details von Farbeninspirationen, Dekorationsideen, Kleider über Blumen für euch die schönsten Inspirationen zusammengestellt.

Gerne erstellen wir euch auch euer ganz persönliches Hochzeitskonzept. Schaut euch unser Portfolio an und vereinbart einen kostenloses Beratungsgespräch mit Irka.