fbpx
Der Vintage Hochzeitsstil

Der Vintage Hochzeitsstil

Wir haben euch auf unserem Blog bereits die Hochzeitsstile Fine-Art, Boho, Boho-Glam und Urban Chic vorgestellt. Wie wir in der Einleitung für die Serie versprochen haben, folgt nun der Beitrag zum Vintage Hochzeitsstil. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!

Vintage und Wein sind gar nicht so unterschiedlich, wie man vielleicht denkt, denn Vintage kommt aus dem englischen und bezeichnet den Jahrgang eines Weines oder die Weinlese. Heutzutage spricht man von Vintage, wenn Gegenstände oder Materialien schon einige Jahre älter sind, beispielsweise aus den 1930ern stammen. Aber auch neue Sachen, die „alt“ aussehen, können Vintage-Flair ausstrahlen. Die klassische Farbpalette besteht hier aus zarten und romantischen ivory, light pink und peach Tönen. Ein makellos, verführerischer Style, der sehr feminin und mühelos elegant ist.

Blumen von Indigo Blumenladen, Foto: Diana Frohmüller Photography

[/vc_row]

Ein kleiner Unterschied..

Doch nicht alles was alt ist, ist gleich Vintage. Der Stil wird nämlich häufig missinterpretiert und als Synonym für den sogenannten „Rustic“ oder auch „Shabby Chic“ Stil beutzt. Dort geht es nicht zwingend um die Integration alter Stilelemente, wie es beim Vintage-Style der Fall ist, sondern um den rustikalen Charakter, der mittels rustikalem Holz, Holzscheiben, einzelnen Blumen auf dem Tisch in Flaschen und kleinen Vasen verteilt, Kraftpapier und Spitzenbänder auf oder an rustikalen Sackleinen erreicht wird.

Mehr über den Rustic-Stil erfährst du jedoch in unserem Beitrag dazu.

Brautstrauß und Styling

Natürliche nude Töne sind vorrangig in Brautsträußen zu finden. Er kann aus frischen Blättern und beispielsweise großen weißen, hellen pinken oder beigefarbenen Blumen zusammengesetzt sein und Romantik ausstrahlen.

Ob du ein Kleid aus dem Secondhandshop mit Rüschen, ein fransiges Charlestonkleid aus den 20ern oder ein off-the-shoulder Kleid mit antiker Spitze bevorzugst, ob du einen strengen Pferdeschwanz aus den 60er Jahren oder locker hochgesteckte Haare bevorzugst – der Stil ist breit gefächert und erlaubt dir eine Menge Spielraum, hauptsache der nostalgische Flair bleibt erhalten. Weiterhin eignen sich besonders Perlenketten, Broschen oder andere Accessoires, die mit Perlen bestückt sind, wunderbar, um den Look abzurunden. Um dir ein genaueres Bild machen zu können, schau mal bei Fräulein Liebe vorbei und schau dir ihre Werke an.

vintage bridal look with lace dress
vintage colors bridal bouquet

1. Kleid von Fräulein Liebe 2. Strauß von Indigo Blumenladen, Foto: Diana Frohmüller Photography 3. Foto: deavita

vintage wedding bridal bouquet

Blumen von Indigo Blumenladen, Foto: Diana Frohmüller Photography

Locations und Dekorationsideen

Ein Fachwerkhaus ist eine super Location, um deine Vintage-Hochzeit zu feiern. Vor allem elegant eingesetzte Spitze wird bei diesem Stil in vielen Dekorationselementen wiedergefunden. Windlichter aus Bauernglas, die am Deckel und Boden mit Spitze versehen sind, strahlen auch an kühlen Abenden Behaglichkeit und Wärme aus, während altes Porzellan sehr romantisch und verspielt wirkt. Ein alter Koffer, eine alte Schreibmaschine, ein 1950er PickUp als Getaway Car. All das, was deiner Hochzeit einen nostalgischen Flair verleiht, ist hier erlaubt.

vintage wedding details suitcases
vintage wedding center piece

1. Dekoration von PomPom your life, Foto: Diana Frohmüller Photography 2. Pinterest 3. Foto: diydekoideen

 

Dekoration von PomPom your life, Foto: Diana Frohmüller Photography

vintage bridal look with lace

1. Dekoration von PomPom your life, Foto: Diana Frohmüller Photography 2. Pinterest

 

Um dich noch mehr inspirieren zu lassen, schau doch mal auf unserem Board bei Pinterest vorbei.

Wie hat dir dieser Blogbeitrag gefallen? Würdest du Vintage den anderen Hochzeitsstilen vorziehen? Wir sind gespannt auf deine Gedanken dazu. Teile sie doch gerne in den Kommentaren mit uns.